Vereinsnachrichten

Winterfeier: Bewegte Weihnacht

Frühsport am Morgen

Zur "Fitness-Convention" hatte der TV Eppingen am frühen Sonntagmorgen alle Sport- und Tanzbegeisterten in die Hardwaldhalle eingeladen.
Die 2. Vorsitzende Elke Cardoso begrüßte 32 Teilnehmerinnen aus Kürnbach, Sternenfels, Sulzfeld, Zaberfeld, Eppingen und Ortsteilen.
Gasttrainerin war Heike Meidinger, DTB-Group-Fitness-Mastertrainerin. Sie heizte den Mädels mit easy Aerobic, Step&Toning, XCO-Handgeräten und Flexi-Bar kräftig ein.
Die beiden Instructorinen vom TVE Bettina Gebhardt starteten mit ZumbaStep - ein kraftvolles Training für Bauch Beine Po und Oksana Ritter bot zu feurigen lateinamerikanischen Rhythmen
Tanzschritte, bei denen jeder sofort mitmachen konnte.
Trainiert wurde in drei Einheiten à 45 Minuten. Dabei wurden Kondition und Koordination gefördert und gefordert. Die Sportlerinnen hatten sichtlich Spaß an der Bewegung mit Musik und der positive Nebeneffekt - die Muskulatur wird gekräftigt und gestrafft und die überflüssigen Pfunde purzeln.

Vorstand ist jetzt vollzählig

Bei der letzten Turnratssitzung berief das Gremium noch Axel Thomas in die Vorstandschaft. Somit ist der TVE-Vorstand wieder komplett besetzt und startet gemeinsam ins Jubiläumsjahr 2015.
Seit der letzten Mitgliederversammlung hat sich das Vorstandsteam gewandelt und neu aufgestellt. Den Vorsitz des Vereins übernahm Ute Schäfer-Kern (Mitte) und wird im engeren Vorstand von den drei stellvertretenden Vorsitzenden unterstützt. Da  Bernhard Mairhofer (hintere Reihe, rechts) diese Funktion im Verein schon seit vielen Jahren inne hat, sind seine Erfahrungen und Beiträge für das Team und für den TV wichtig und wertvoll. Elke Cardoso (vordere Reihe, links) wurde im Mai diesen Jahres neu in den geschäftsführenden Vorstand gewählt und organisiert die Belegungspläne der vielen Sporthallen und zeigt sich verantwortlich für die Fortbildungen der Trainerschar und für die Kursangebote im Verein. Mit Axel Thomas (hintere Reihe, 3. von links) ist nun auch der dritte Stellvertreter dabei und wird als Koordinator der Vereinsveranstaltungen mitwirken.
Erfreulicherweise bleiben die beiden Bereiche „Kassenverwaltung“ und „Mitgliederpflege“ mit Hartmut Staub (hintere Reihe, 2. von links) und Karin Eckert (hintere Reihe, 3. von rechts) in bewährten und verlässlichen Händen. Kassenbelege werden schon lange vorbildlich von Hartmut Staub geführt und Karin Eckert ist mit Beitragseinzug, den Anmeldungen und Kündigungen beim größten Verein in Eppingen immer viel beschäftigt.   
Zeitintensiv und vielfältig sind die Aufgaben des Schriftwarts beim TVE. Engagiert widmet sich Erich Schleusener jahrelang diesen Aufgaben. Erich Schleusener (hintere Reihe, links) schreibt Protokolle, aktualisiert die Geschäftsträgerliste, erstellt vor allem die langen Ehrungslisten und entwirft Plakate oder Flyer. 
Frühzeitig die Veranstaltungen des Turnvereins in der Presse ankündigen oder vereinsinterne Mitteilungen verfassen, das sind die Tätigkeiten des Pressewarts. Mit viel Erfahrung berichtet Markus Pfründer (hintere Reihe, 2. von rechts) vom Vereinsgeschehen in den Zeitungen oder im Stadtanzeiger. Hierbei wechselt er sich mit Ulrike Hecker (vordere Reihe, rechts) ab. Ulrike Hecker veröffentlicht ebenfalls Berichte vom TVE und gestaltet so die Pressearbeit als stellvertretende Pressewartin mit. 
Das Jubiläumsjahr „150 Jahre Turnverein 1865 Eppingen“ wird 2015 gefeiert und, zum Glück, muss die neue Vorstandschaft dieses Festjahr nicht alleine stemmen. Nach wie vor sind Edith Kobold, Hartmut Stunz und Karlheinz Hartmann bereit sich einzubringen und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung. Edith Kobold engagiert sich als „Sonderbotschafterin fürs Jubiläum“ und übernimmt weiterhin planerische und organisatorische Arbeiten. Hartmut Stunz und Karlheinz Hartmann bringen ihre vielfältigen Vereinserfahrungen ein und erleichtern so manche Entscheidungsfindung in der Vorstandschaft.  
Eine sehr große Stütze und die „Perle des Vereins“ ist aber Tanja Probst. Als Mitarbeiterin der Geschäftsstelle ist Tanja Probst unersetzlich. Bei ihr „laufen sämtliche Fäden“ zusammen und sie hilft bei allen anfallenden Aufgaben und Tätigkeiten. Mit großem Einsatz arbeitet Tanja Probst für den Turnverein.
Dankbar und froh ist der Vorstand, dass sich die Vereinsaufgaben auf sehr viel mehr  Schultern verteilen. Ein so großer Verein könnte nicht agieren, ohne seine  Übungsleiter und Übungsleiterinnen und Verantwortlichen in den einzelnen Abteilungen und Gruppen. Jede und jeder, egal ob „Amtsträger“ oder Vereinsmitglied trägt zum Gelingen des Vereinslebens bei.   

Abnahme des Sportabzeichens 2014

Führungswechsel beim TV 1865 Eppingen e.V.

Edith Kobold übergibt Stab an Ute Schäfer-Kern

Eppingen (uhr) Das wichtigste Thema der Mitgliederversammlung des TVE war in diesem Jahr die Neuwahlen des Vorstandes,  nachdem die 1.Vorsitzende Edith Kobold und ihre Stellvertreter Anke Illg und Thomas Kölmel ihren Rücktritt bekannt gegeben hatten.

Im Vorfeld bemühte man sich bereits um einen geeigneten Nachfolger bzw. Nachfolgerin. Die gesamte Vorstandschaft war sich einig, dass die neue Spitze mit der Arbeit im Turnverein vertraut sein muss. Nach Gesprächen mit Ute Schäfer-Kern stellte diese sich zur Wahl. Frau Schäfer-Kern wohnte vielen Sitzungen als Protokollführerin bei. Sie kennt die sportliche Entwicklung und auch die organisatorische Seite in der Vereinsarbeit. In den kommenden zwei Jahren steht die Vorstandschaft und der gesamte Verein vor einer großen Aufgabe: Das 150-jährige Jubiläum im Jahr 2015 wirft seine Schatten voraus. Schäfer-Kern hat die Vorbereitungen und Planungen für dieses Ereignis miterlebt. Sie ist realistisch: "Es geht mir nicht um Fernziele, mein Fokus liegt auf den zwei kommenden Jahren. Danach können weitere Weichen für die Zukunft des TV Eppingen gestellt werden".

Ihre Stellvertreterin ist Elke Cardoso. Beide wurden einstimmig von den anwesenden Mitgliedern gewählt.

Mitgliederversammlung TV Eppingen 2013/14

Eppingen (uhr) Zur Mitgliederversammlung des TV 1865 Eppingen e.V. konnte die 1. Vorsitzende Edith Kobold im Turnerheim von den 1466 Mitgliedern bedauerlicherweise nur wenige begrüßen.

Nach Verlesung der Tagesordnung gedachten die Anwesenden in einer Schweigeminute der 12 verstorbenen Vereinsmitgliedern.

Danach berichtete Thomas Kölmel über die sportlichen und erfolgreichen Aktivitäten der einzelnen Gruppen und Abteilungen im zurückliegenden Jahr. Positives gibt es im Kinder- und Jugendbereich. So steigen die Teilnehmerzahlen bei den Angeboten des TVE von Jahr zu Jahr. Man ist aber auch immer auf der Suche nach geeigneten Übungsleitern, um diesen Ansturm bewältigen zu können.
Anke Illg kann dies nur bestätigen: "Die Ausbildung weiterer Übungsleiter ist uns wichtig!" Erfreulich ist es daher, dass sich Thomas und Nadine Lang (Gerätturnen) und Michaela Neudeck (Ski) dieser zeitaufwendige Ausbildung gestellt und die Lizenz erworben haben. Momentan befinden sich Janina Veith und Stephanie Hecker (Gerätturnen) auf Schulung.

Seit diesem Jahr ist die beschlossene Vergütung von Trainern und Übungsleitern wirksam. Der Verein hofft, dass sich das positiv auf die Gewinnung neuer Mitarbeiter auswirkt. Somit kann man die Sportler qualitativ noch besser fördern und Anreize für neue Mitglieder schaffen.

Die zusätzlich angebotenen Kurse wie Rückengymnastik, Walking, Senioren- und besonderes die Tanzkurse wurden begeistert angenommen. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Teilnehmerzahl mit 196 Personen verdoppelt.

Ehrenamtlich Unterstützung bei der Vereinsarbeit erhielt man durch das ehemalige Mitglied Andreas Mündörfer, Leiter für Bewegungsförderung und Sportentwicklung bei der Stadt Stuttgart. Er bescheinigte der Vorstandschaft, in einer Klausurtagung, auf dem richtigen Weg zu sein, machte interessante Vorschläge und ist bereit zu weiteren Beratungen.

Kassier Hartmut Staub stand Rede und Antwort zur Finanzlage. Nach Gegenüberstellung von Aktiva und Passiva konnte dem Verein eine positive Bilanz zum 31.12.2013 bescheinigt werden. Die Entlastung des Kassenwarts und der Vorstandschaft wurden en bloc erteilt.

Mit einem großen Dankeschön verabschiedete Edith Kobold die langjährigen Übungsleiter und Mitarbeiter Reiner Vorberger, Maria Bager, Hede Lauff, Axel Hecker und das Orga- und Küchenteam Angelka Waidler und Roland Kubach. Ihr Amt in der Vorstandschaft legten Anke Illg und Thomas Kölmel nieder, im sportlichen Bereich werden sie aber weiterhin zu finden sein.

Nicht mehr zur Wahl im Vorstand stellte sich die 1.Vorsitzende Edith Kobold. Sie sicherte aber ihre Unterstützung bei den Arbeiten zum 150-jährigen Jubiläum zu und wurde von der neu gewählten Ute Schäfer-Kern als Sonderbeauftragte dieses Festes ernannt. In einer Ansprache zog Schäfer-Kern noch einmal Resume über den Werdegang und die vielen Stunden die Kobold im und für den Verein geleistet hat. Als Anerkennung erhielt die ausscheidende Vorsitzende Blumen und ein Präsent.

Zum Schluss wünschte Ute Schäfer-Kern allen eine ehrliche, kooperative und wertschätzende Zusammenarbeit, im Vorstandsgremium, Turnrat, mit den einzelnen Mitgliedern und auch den Partnern außerhalb des Vereins.

In ihren Ämtern bestätigt: Bernhard Mairhofer (stellvertr. Vorsitzender), Kassenwart: Hartmut Staub - Vertreter: Karin Eckert, Kassenprüfer: Peter Preusch und Herbert Schmid, Schriftführer: Erich Schleusener, Presse: Markus Pfründer

 

16.3.14: Sportler- und Mitgliederehrung des TV

Markus Pfründer: Sportlerehrung beim TV Eppingen

 

„Sportler liefern in der Außendarstellung die Glanzpunkte“

 

Eppingen. Der Turnverein hat seine erfolgreichsten Sportler im Jahr 2013 für besonders herausragende Leistungen ausgezeichnet. Über 70 Turner, Leichtathleten, Volleyballer und Tischtennisspieler wurden in einer Feierstunde mit anschließendem Stehempfang im Turnerheim geehrt.

„Unsere erfolgreichen Sportler liefern in der Außendarstellung des TV Eppingen die Glanzpunkte“, freute sich die Vorsitzende des Eppinger Turnvereins Edith Kobold bei der Begrüßung. Geehrt wurden herausragende Platzierungen auf Gau-, Kreis-, Landes- und Bundesebene.

 

Für erste Platzierungen beim Gau-Kinderturnfest oder den Herbst-Einzelwettkämpfen des Elsenz-Turngaus konnten die Gerätturnerinnen und Turner Charlotte Scheidel, Sina Müller, Emilia Zaiß, Klara Henrich, Carmen Gaupp, Olivia Tzschach, Louisa Zaiß, Jaqueline Weissgerber, Katharina Muth, Nils Schick, Aaron Keitel, Robin Lindemann, Jan Schick und Moritz Essig geehrt werden.

 

Bei den Leichtathleten zählen Felix Mairhofer, Magdalena Polster, Andrea Pottiez, Ruven Renz, Celine Okemu, Raffaela Gräßle und Olivia Tzschach schon seit Jahren zu den Aushängeschildern des Eppinger Großvereins. Der Spezialist im Dreisprung Felix Lahme wurde vierter bei den deutschen Jugendmeisterschaften. Magdalena Polster gehört im Dreisprung ebenfalls zu den besten Athletinnen in Baden-Württemberg. Als Badische Meisterin schaffte sie bei den Süddeutschen Meisterschaften in der Hallen- und Freiluftsaison eine vierten beziehungsweise sechsten Rang. Als Badischer Hallenmeister im Dreisprung kehrte Luca Becker in den Kraichgau zurück. Raffaela Gräßle und Ruven Renz wurden Regiomeister im Weitsprung. Celine Okemu gelang der Titel der Regiomeisterin im Ballwurf und Olivia Tzschach im Hochsprung. Die Hochspringerin Andrea Pottiez erreichte Platz zwei bei den Hallen-Europameisterschaften und Platz eins bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften. Als Turnfestsieger kehrten gleich zwei Eppinger Volleyballmannschaften vom Deutschen Turnfest in der Metropolregion Rhein-Neckar zurück. Zu der erfolgreichen Damen U18 Mannschaft gehörten Larissa Maierhöfer, Lena Vargas da Graca, Lisa Kitschun, Samira Birouk, Anna Wiedemann und Julia Spieß. Die Herrenmannschaft Ü45 bestand aus Herbert Schmidt, Dieter Friederich, Wolfgang Kächele, Axel Thomas, Karl-Peter Ehehalt, Dietmar Beisel, Reinhard Ihle, Thomas Pfeffer und Klaus Mairhofer. Eine weitere Ehrung ging an die erste Herrenmannschaft im Tischtenns: Wolfgang Kistler, Stefan Geiger, Tomas Kruschyna, Michael Stoffl, Davis Pfefferle, Uwe Eckert, Daniel Szilvas, Christian Geiger und Daniel Sokopp schafften in der Saison 2012/2013 den Aufstieg in die Kreisliga.

Markus Pfründer: Verbandsehrungen beim TV Eppingen

Für besondere Verdienste gab´s besondere Anerkennung

Eppingen. Der größte Verein in der Fachwerkstadt, der TV Eppingen mit seinen etwa 1500 Mitgliedern ehrte vier Mitglieder für besonderes und langjähriges ehrenamtliches Engagement. Im Rahmen des Ehrungsempfang im Turnerheim wurden Brigitte Auchter, Sibylle Müller, Peter Bergdold und Karl Oppolzer vom Turngauvorsitzenden Markus Pfründer ausgezeichnet.

Brigitte Auchter ist seit 25 Jahren im TV Eppingen engagiert. Von 1989 bis in das Jahr 2000 war die Turnerin Kinderturnwartin und von 2003 bis 2005 Trainerin in der Walking-Abteilung deren Abteilungsleitung sie von 2005 bis in das Jahr 2013 inne hatte. Seit 2001 bis heute ist Brigitte Auchter stellvertretende Abteilungsleiterin der Frauen II. Auf Initiative des TV Eppingen erhielt Brigitte Auchter die Ehrennadel des Deutschen Turnerbundes vom Turngauvorsitzenden für dieses langjährige Engagement im Turnsport verliehen. Sibylle Müller ist seit dem Jahr 1991 bis 1998 als Kinderturnwartin und von 2003 bis heute im Bereich des Vorschul-Kinderturnens ehrenamtlich tätig. Seit dem Jahr 2005 ist sie Abteilungsleiterin im Kinderturnen. „Wer Sibylle Müller kennt der weiß mit welch großem Einsatz und Energie sie diese Aufgaben wahrnimmt“, so der Turngauvorsitzende Markus Pfründer. „Denn neben den eigentlichen Übungsstunden kommen noch die Großveranstaltungen wie der Kinderfasching oder das Nikolausturnen hinzu.“ Für insgesamt 18 Jahre ehrenamtliche Arbeit erhielt sie die silberne Ehrennadel des Elsenz-Turngaus verliehen. Die goldene Ehrennadel des Elsenz-Turngaus wurde Karl Oppolzer für seine 22-jährige verdienstvolle Tätigkeit zu Teil. Von 1992 bis 1998 stand er als Beisitzer dem Verein mit Rat und Tat zur Seite. Seit 1998 bis heute ist Karl Oppolzer Wanderwart beim TV Eppingen und hat schon zahlreiche Wanderungen organisiert. „Der Name Peter Bergdold ist mit dem Turnverein Eppingen sehr eng verbunden“, so Markus Pfründer der diese Ehrung in Vertretung des Leichtathletikverbandes vornahm. Seit 1987 übernimmt Peter Bergdold Verantwortung im Verein. Von 1987 bis in das Jahr 2000 als Leichtathletikwart und von 1995 bis heute als Leichtathletik-Trainer. Peter Bergdold war auch Mitinitiator des Eppingen Hochsprungmeeting – heute Sprungmeeting. Für insgesamt 27 Jahre engagierte, umsichtige, ehrenamtliche Tätigkeit wurde Peter Bergdold die goldene Ehrennadel des Leichtathletikverbandes verliehen.

 

21.2.14: Kappenabend des TV im Ratskeller

22.1.14: Helferessen im Turnereheim

Für Smartphones: Bildergalerie ohne flash Funktion