Kinderturnen

Rekordergebnis bei Schüler-Sportabzeichen

Der Eppinger Sportabzeichen-Stützpunktleiter Heinrich Vogel hatte innerhalb einer kleinen Feierstunde die Sportabzeichen für das Jahr 2014 an 52 Schülerinnen und Schüler der Eppinger Leichtathletik-Abteilung verliehen. Durch die Reformation des Deutschen Sportabzeichens können die aktiven Leichtathleten nicht auf alle Leistungen aus Wettkämpfen zurückgreifen, denn die Anforderungen zwischen Sportabzeichen und leichtathletischen Wettkämpfen unterscheiden sich. Deshalb mussten einzelne Disziplinen separat abgenommen werden. Um Eppingen erneut als Sportabzeichen-Hochburg zu bestätigen, unterstützten die beiden Leichtathletiktrainerinnen Andrea Pottiez und Elke Cardoso auch im vergangenen Jahr diese Sportabzeichen-Tradition.

Folgende Mädchen und Jungen haben im Jahr 2014 das Deutsche Sportabzeichen erworben:

Lasse Maier, Nicklas Maier, Antonia Kuhmann, Sina Müller, Linda Wanielik, Sebastian Becker, Leonie Krusche, Lorena Tipp, Carina Wittmann, Pauline Zipplies, Fabio Holzwarth, Luis Koppenstein, Hannah Holzapfel, Carina Lukin, Julia Wanielik, Micha Bokelmann, Loris Cardoso, Immanuel Kugler, Moritz Maier, Steven Ruppel, Levi Studener, Jason Vylezik, Leon Zimmermann, Nadine Benz, Lara Böhm, Lisett Düll, Maja Freiboth, Klara Henrich, Esrah Kaya, Annabell Kuhmann, Luana Weiß, Alisha Wolf, Justin Müller, Manuel Scaglione, Paul Stumpf, Pierre Tellier, Joline Goll, Leonie Herrmann, Janine Winterbauer, Erik Barth, Emilio Freiboth, Ruben Maier, Lukas Martin, Céline Okemu, Anna-Lisa Weinröther, Luca Böhm, Rico Cardoso, Jonas Wirth, Larissa Probst, Olivia Tzschach, Natalie Winterbauer, Jannik Lang

AUF ins Kinderturnen lautete das Motto des diesjährigen Forum  Kinderturnen.

Die Badische Turnerjugend stellte auch in diesem Jahr wieder drei ansprechende Arbeitskreise mit Anregungen und Ideen für ein zeitgemäßes, gesundheitsorientiertes und vielfältiges Kinderturnen für Übungsleiter und Erzieherinnen zusammen.

Fünf Übungsleiterinnen unserer Kinderturnabteilung nutzten die Gelegenheit der Tagesfortbildung. Gemeinsam wurden verschiedene Geräteaufbauten (Bewegungslandschaft) und Spiele aktiv ausprobiert, Sicherheitsaspekte, Erfahrungen und Alternativmöglichkeiten diskutiert, um die Kinder zu motivieren und mit Spaß auf unterschiedlichste Art und Weise durch die Stunde zu bewegen und dabei die wichtigsten Bewegungsgrundsteine zu trainieren. Auch Rhythmusschulung und einfache Choreographien für Vorführungen waren ein Thema, was für uns in Hinsicht auf unser Jubiläumsjahr 2015 sicherlich hilfreich inspirierend war.

Rollbrettführerschein

Sehr viel Spaß hatten unsere Kinder bei der Prüfung für den Rollbrettführerschein. Die Kinder konnten ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, indem sie mehrere Stationen mit dem Rollbrett passieren mussten.

Inhalte der Prüfungen waren:

Verkehrs- und Sicherheitsregeln, Tunnelfahrt, Slalomfahrt, Transport von Säckchen und schnelles Stoppen . Zum Abschluss spielten wir noch das Verkehrs-Ampelspiel. Alle Kinder hatten mit großer Begeisterung mitgemacht und natürlich die Prüfung bestanden. Am Ende bekam jedes Kind einen persönlichen Führerschein ausgehändigt. Voller Stolz verabschiedeten sich die Jungs und Mädels, denn beim nächsten Mal Rollbrettfahren sind sie die Profis in der Halle.